Archiv 2011

Finale Grafschaft & Bundessichtung Herborn

am .

Simon Weber gewinnt Berg Junior Cup 2011 - klicken zum vergrößernFinale NRW Cup & Berg Junior Cup 2011 in Grafschaft sowie U15 Bundessichtung in Herborn

Am Samstag lag die Priorität bei U15 Fahrer Simon Weber bei der Bundessichtung in Herborn. Hier war das Ziel im Cross Country unter die ersten 20 zu kommen, um einen Kaderplatz zu erreichen. Die Bundessichtung bestand aus den Disziplinen Trial, Downhillslalom und Cross Country Rennen. Im Trial erreichte Simon Platz 50 und im Downhillslalom Platz 30, was für Startplatz 37 im Cross Country reichte.
Das war nicht unbedingt eine gute Ausgangsposition, aber es kam noch schlimmer! Jemand stürzte und wer fliegt mit  Salto drüber weg? Na, klar Simon Weber. Lenker krumm, Schaltwerk krumm, Flaschenhalter zerbröselt und wieder auf die sowieso schon geschundenen Rippen gefallen! Aufgeben oder Sportsgeist zeigen war hier die Frage! Nach knapp 1 Min. war er wieder auf dem Rad und nahm die ziemlich aussichtslose "Verfolgung" des Feldes auf.
Bis Platz 25 ging es am Ende nach vorne, aber: Zielsetzung wieder nicht erreicht! Frust pur.
Da wußte er noch nicht, daß am Sonntagabend noch Bescherung war. Vorweg, vor der Siegerehrung von Grafschaft bekam er die nicht mehr erwartete Kaderberufung 2012 vom Landesverband Rheinland doch noch! Spontanheilung von Frust und Rippenschmerzen war die Folge!

 

Sonntag stand in Grafschaft das Finale des NRW Cups und des Berg Junior Cups an. Der technisch wie konditionell  schwere Rundkurs forderte die Fahrer pro Runde mit 138 Höhenmetern auf 3,9 Kilometern. Simon Weber, etwas gezeichnet vom Vortag, fuhr in der Tageswertung auf Platz 3 in der U15 und gewann die Gesamtwertung des Berg Junior Cups souverän mit vielen Punkten Vorsprung. 
Alexander Gläser (U19) beendete den diesjährigen NRW Cup sowohl in der Tages- als auch in der Gesamtwertung auf Platz 3.
Thomas Jansen, Senioren 2 Fahrer, fand die Vorlage gut und schickte sich an es Alexander gleich zu tun.
Herrenfahrer Tom Schöler brach erfreulicherweise aus der Reihe und gewann nach seinem Heimrennen letzte Woche in  Remscheid auch das Grafschafter Rennen. In der Gesamtwertung des NRW Cups lag er auf Platz 2, mit knappen 5 Punkten Rückstand auf den Sieger der Gesamtwertung.
Bilder gibt es in den [ Galerien ]